Petra Lohmann

Petra Lohmann (geb. Hepelmann 1966 in Soest):

Seit meinem zweiten Lebensjahr wohne ich, nur unterbrochen durch meine Studienzeit, in Hamm in Westfalen. Nach 2 Semestern Studium an der Wilhelmsuniversität in Münster und diversen Praktika wechselte ich in den Studiengang Innenarchitektur an die Fachhochschule Lippe in Detmold. Als Diplom-Ingenieurin Fachrichtung Innenarchitektur schloss ich mein Studium im Oktober 1991 ab. Schwerpunkte meiner Diplomarbeit waren Farbgestaltung und Möbelentwurf.

Seit 1992 arbeite ich als Innenarchitektin im Malerbetrieb zunächst angestellt, seit 2013 selbständig in der Petra Lohmann GmbH. Somit beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Farbe und ihrer Wirkung im Raum. Die handwerklich hochwertigen Malertechniken wie z.B. Stucco- und Metallico-Techniken lernte ich somit an der Basis. Bereits seit vielen Jahren experimentiere ich gerne mit edlen Farbprodukten und konnte so für das Handwerk neue Techniken entwickeln. Diese sind, bedingt durch ihre Vielschichtigkeit und die Verwendung nur edelster Materialien, teilweise so hochpreisig, dass sie für die Verarbeitung auf großen Flächen im Malerbetrieb nicht mehr geeignet sind. Aus diesen Grund habe ich angefangen meine Gestaltung auf „tragbare Wände“ zu bringen:

Farbe im Raum ist mein eigentliches Ausdrucksmittel.

Gerne arbeite ich monochrom und gebe den einzelnen Farben durch den Mehrschichtauftrag und Lasureffekte eine große Tiefe. Ich habe mich aber auf keine Farbe oder Farbgruppe festgelegt, sondern arbeite mit dem gesamten Farbspektrum. Meine „einfarbigen Bilder“ finden Sie hauptsächlich in der Rubrik „kleine Formate“.

Gerne arbeite ich aber auch auf strukturierten, gespachtelten Untergründen, die dann mit Metallicklacken und/oder Lasuren mehrschichtig überarbeitet werden. Teilweise beschichte ich diese Flächen nochmals mit Spachtelmassen auf Marmorbasis. Durch eine anschließende Verpressung bewirke ich eine Versinterung der Oberfläche und erziele dadurch eine extreme Tiefenwirkung mit natürlich changierendem Glanz.

Super spannend finde ich auch Auftrag-/Abtragstechniken. Hier wird Farbe oder Spachtelmasse auf- und noch im nassen Zustand teilweise wieder abgetragen. Oder die Flächen werden nach Durchtrocknung absichtlich aufgerissen oder aufgekratzt, um dann wieder gefüllt oder lasiert zu werden.

Zurzeit sind jedoch meine Lieblingsthemen Rost und Beton. Das Arbeiten mit unterschiedlichen Rostoptiken teilweise kombiniert mit Betonuntergründen bringt in der Oberflächentechnik ganz neue Möglichkeiten. Besonders liebe ich meine 3D-Wandkunst in Rost mit ihrem stark haptischen Charakter. Auch diese finden Sie hauptsächlich in der Rubrik „kleine Formate“.

Ausstellungen

Aktuell ( seit Februar 2017 ) : Dauerausstellung „Kunst im Autohaus“ bei Vovis Automobile GmbH Dortmunder Str.96 in 59067 Hamm

Aktuell ( seit Juli 2016 ) : Dauerausstellung „Kunst im Bad“ im Badambiente Pietsch Küferstr.24 in 59067 Hamm

Aktuell ( seit Juli 2016 ) : Dauerausstellung „Kunst trifft Handwerk“ im Malerfachmarkt Petra Lohmann Heideweg 1c in 59069 Hamm

2017 Gemeinschaftsausstellung LoGo (Solveig Goerz und Petra Lohmann)  “Fair-Art-Hamm”

Vom 15.01.2017 bis zum 15.02.2017 hat Logo an der Gemeinschaftsausstellung “Fair-Art-Hamm” teilgenommen.

2016 Gemeinschaftsprojekt LoGo (Solveig Goerz und Petra Lohmann) “Kunst am Bau”

LoGo hat an dem von der Handwerkskammer Dortmund ausgelobten Wettbewerb teilgenommen. Der Wettbewerb forderte die Erstellung eines modernen und ausdrucksstarken Kunstwerks, welches das Gesamthandwerk, seine Organisationen und das handwerkliche Bildungswesen verbindet und visuell darstellen sollte. Im Verlauf des Wettbewerbs hatten wir es in die Endrunde geschafft, wir waren also unter den ersten sechs Bewerbern. Als Sieger hat die Jury sich jedoch für den Entwurf eines Steinmetzes entschieden.

[/accordion]