Lichtdruck

Lichtdruck

Der Lichtdruck wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Fotopionieren entwickelt. Durch die hohe Auflösung übertrifft diese Technik sogar manche elektronische Rasterverfahren. Deshalb wird es auch besonders gerne von Fotokünstlern verwendet. Für den Ablauf des Verfahren wird eine Dichromat Gelantine auf eine Glasplatte aufgetragen und anschließend durch ein Fotonegativ belichtet. Das dabei entstehende Positiv wird über verschiedene Prozesse zu einer Druckplatte, die im Fachdruck über geleimte Papiere, Kartons und Naturpergamente ausgedruckt wird. Die Gelantineschicht nimmt dabei mehr oder weniger viel von der Farbe auf.

Immer gut informiert auf unserer Facebook Seite MyArtPlace

Bei Fragen stehen wir immer gerne zur Verfügung: Kontakt

Ähnliche Einträge